Spanferkel

 

 

Zutaten:

10,00

Kg     

Spanferkel im Ganzen

10,00

Kg     

Holzkohlen Briketts, Long last

 

 

Gewürz:

15,00

EL     

Natursalz

50,00

Gramm  

Pfeffer geschrotet

8,00

Stück  

Knoblauchzehe

6,00

TL     

Kümmel

4,00

EL     

Paprika Edelsüß

0,50

L      

Sonnenblumenöl

 

 

Zubereitung:

 

 

Wichtig bei der Vorbereitung ist eine genaue Planung der

 

 

Zeiteinteilung beim Grillen.

 

 

Am Vortag würzt man das Spanferkel, damit das Salz

 

 

kräftig einziehen kann.

 

 

Alternativ lässt man das Spanferkel durch die Metzgerei

 

 

professionell würzen und die Haut einritzen - hat auch

 

 

den Vorteil, dass es bis kurz vor dem Grillen kühl

 

 

gelagert ist.

 

 

 

 

 

Am Vortag das Spanferkel kräftig von innen und außen mit

 

 

Salz einreiben. Knoblauch zerdrücken, mit Pfeffer,

 

 

Paprika und Öl vermischen und die von innen

 

 

und aussen einreiben. (Sofern Kümmel gewünscht diesen

 

 

mahlen und mit der Knoblauch-Öl Paste vermischen).

 

 

Sofern möglich die Haut vorsichtig mit einem guten

 

 

Messer in Karos einritzen.

 

 

 

 

 

Das Spanferkel auf ein feuerfestes Gefäß setzen damit es

 

 

die Form beibehält.

 

 

 

 

 

Zwei Kamine Long Lasting Briketts anzünden und

 

 

durchbrennen lassen bis sie oben grau sind. Links und

 

 

rechts von der Range je einen Kamin einfüllen. In der

 

 

Mitte Tropftassen mit Wurzelgemüse und etwas Flüssigkeit

 

 

platzieren (Wasser und Bier). Das Spanferkel in die

 

 

Mitte aufsetzen. Die Range schließen und darauf achten,

 

 

dass alle Lüftungsklappen geöffnet sind.

 

 

 

 

 

Beim Grillen fängt das Ferkel an zu "schwitzen".

 

 

Immer wieder in regelmäßigen Abständen die Haut mit

 

 

gesalzenem Eiswasser reichlich einpinseln.

 

 

(ca. alle halbe Stunde) Nach der halben Garzeit die

 

 

Ohren, Schwanzerl und Füße mit Alufoliedie einwickeln.

 

 

 

 

 

Nach der ersten Grillstunde einen durchgebrannten Kamin

 

 

Long Lasting Briketts nachfüllen.

 

 

Die Garzeit richtet sich nach der Größe des Spanferkels

 

 

(10 - 12 kg ca. 2,5 Stunden)

 

 

 

 

 

Tipp:

 

 

Ideales Hilfsmittel ist ein Fleischthermometer. Hinter

 

 

der Keule, tief in das Fleisch eingestochen, sollte eine

 

 

Temperatur von mind. 70°C sein. Ideal ist eine

 

 

Temperatur von 70°-80°C.

 

 

In den letzten 30 Minuten das Spanferkel 2-3 mal mit

 

 

Malzbier einpinseln.

 

 

Vor dem Tranchieren das Ferkel etwas rasten lassen.

 

 

Während der Garzeit den Deckel so wenig wie möglich

 

 

öffnen! (Temperaturverlust)

 

Zurück

 

Partner