Pulled Pork

 

 

Zutaten-Schwein:

1,00

Kg     

Schweinsschulter ohne Knochen

4,00

St.    

Hamburger Brötchen

0,50

St.    

Eisbergsalat

 

 

Zutaten-Gewürzsauce:

5,00

CL     

Apfelsaft cl

20,00

Gramm  

grobes Meersalz

8,00

Gramm  

Brauner Zucker

2,00

ML     

Worchestersauce

 

 

Zutaten-Gewürzmischung:

8,00

Gramm  

Brauner Zucker

10,00

Gramm  

grobes Meersalz

4,00

Gramm  

Paprika edelsüß

1,20

Gramm  

Chiliflocken

5,00

Gramm  

Knoblauchgranulat

4,00

Gramm  

Senfpulver

4,00

Gramm  

Pfeffer geschrotet

 

 

Zutaten für die Sauce:

152,00

Gramm  

Tomatenketchup

7,00

CL     

Apfelsaft cl

6,00

CL     

Apfelessig

24,00

Gramm  

Brauner Zucker

32,00

Gramm  

Tomatenmark

0,50

EL     

Melasse oder braunen Zucker

1,00

ML     

Worchestersauce

10,00

Gramm  

Senfpulver

1,00

Schuss 

Tabascosauce

3,00

Gramm  

grobes Meersalz

2,00

Gramm  

Pfeffer aus der Mühle

 

 

Zubereitung:

 

 

Mit einem sehr scharfen Messer vom Braten so viel Fett

 

 

abschneiden, dass die Fettschicht nur noch knapp 1 cm

 

 

dick ist. ln einer kleinen Schüssel die Zutaten für die

 

 

Gewürzsauce mit 125 ml Wasser verrühren, bis sich das

 

 

Salz und der Zucker aufgelöst haben. Dann den Braten mit

 

 

der Sauce impfen. Dabei Fleisch auf die Fettseite legen

 

 

und in ca. cm Abständen die Flüssigkeit in das Fleisch

 

 

spritzen.

 

 

Während des impfens die Spritze dabei aus dem Fleisch

 

 

ziehen.

 

 

 

 

 

Die Zutaten für die Gewürzmischung in einer kleinen

 

 

Schüssel vermengen. Den Braten damit rundherum einreiben

 

 

und bei Raumtemperatur ca. 30 Minuten ruhen lassen.

 

 

 

 

 

Den Smokey Mountain Cooker für indirekte sehr niedrige

 

 

Hitze (95-120.) vorbereiten.

 

 

 

 

 

Zwei Holzstücke auf die Glut legen. Den Braten auf der

 

 

Fleischseite über indirekter sehr schwacher Hitze

 

 

beigeschlossenem Deckel 5 Stunden grillen, dabei die

 

 

Lüftungsschieber so einstellen, dass die Temperatur die

 

 

gesamte Grillzeit etwa 120° beträgt. Nach jeder

 

 

Stunde 2 Holzstücke auf die GIut legen. Falls die

 

 

Temperatur unter 115° sinken sollte und durch das Öffnen

 

 

der Lüftungsschlitze nicht wieder ansteigt, glühende

 

 

Holzkohlebriketts auf die Glut nachlegen.

 

 

 

 

 

Nach 5 Stunden das Fleischthermometer in die dickste

 

 

Stelle des Bratens stecken, um die Kerntemperatur zu

 

 

prüfen. Falls sie noch nicht 70°C erreicht hat, den

 

 

Braten weitergrillen andernfalls vom Grill nehmen. Den

 

 

Räuchergrill wieder schließen, damit keine Hitze

 

 

verloren geht. weitere glühende Holzkohle-Briketts auf

 

 

die Glut legen, und die Wasserpfanne auffüllen, um die

 

 

Temperatur um 120°C zu halten.

 

 

 

 

 

Zwei Stücke extrastarke Alufolie so auslegen, dass die

 

 

Längsseiten leicht überlappen. Den Braten mit der

 

 

Fleischseite nach unten auf die Mitte der Folie legen

 

 

und fest einwickeln, damit kein Dampf entweicht. Den

 

 

Braten wieder in den Grill legen und bei geschlossenem

 

 

Deckel 3-5 Stunden weitergrillen, bis die Kerntemperatur

 

 

85°C-beträgt. Anschließend vom Grill nehmen und eine

 

 

weitere Stunde in der Alufolie ruhen lassen.

 

 

 

 

 

In einem Topf die Zutaten für die Sauce aufkochen und

 

 

bei mittlerer Hitze etwas 5 Minuten köcheln lassen.

 

 

Gelegentlich die Sauce umrühren. Danach beiseite

 

 

stellen.

 

 

 

 

 

Das Fleisch aus der Folie nehmen, etwas abkühlen lassen

 

 

und in kleine Stücke schneiden oder zupfen.

 

 

Dabei das Fett und die Sehnen entfernen. Das Fleisch in

 

 

einem Topf mit der Sauce vermischen und bei schwacher

 

 

Hitze erwärmen. Gelegentlich umrühren. Die Fleischstücke

 

 

auf die untere Hälfte der Brötchen verteilen. Den

 

 

Salat und das obere Brötchen darauf legen.

 

 

 

 

 

Die restliche Sauce dazu servieren.

 

 

 

 

 

Hilfsmittel: Saucenspritze, Digitales Thermometer

 

 

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

 

 

Grillzeit:  8-10 Stunden

 

 

Grillmethode: indirekt sehr niedrig (100-120.), smoken

Zurück

 

Partner