Kalbshaxe auf mediterane Art

2000,00

Gramm 

hintere Kalbshaxe

3,00

EL     

Honig

7,00

EL     

Zitronensaft

1,00

Stück  

rote Chilis,entkernt u.gehackt

1,00

EL     

brauner Zucker

4,00

EL     

Olivenöl Extra-Vergine

1,00

EL     

Balsamico

1,00

TL     

Tomatenmark

1,00

TL     

französischer Senf

3,00

Stück  

Knoblauchzehe

1,00

Stück   

Rosmarinzweig/e

 

 

Natursalz, Öl zum Bestreichen

 

 

 

 

 

Ein Hochgenuss für Grillmeister. Die Herausforderung

 

 

liegt hier beim richtigen Garzeitaum, also wie lange die

 

 

Haxe auf dem Grill liegen muss. Je nach Größe dauert der

 

 

Garzeitaum zwischen 40 und 60 Minuten. Wenn ein

 

 

Kerntemperatur-Messgerät zur Hand liegt, ist es relativ

 

 

einfach: Kerntemperatur der Haxe muss bei ca. 78°C

 

 

liegen. Dann ist die Haxe perfekt gar.

 

 

 

 

 

Als Handwerkzeug noch eine Spicknadel für den Knoblauch

 

 

 

 

 

Die Chilischote waschen und in sehr kleine Würfel

 

 

schneiden. Die Chilischoten-Würfelchen, Olivenöl,

 

 

Zucker, Balamicoessig, Tomatenmark und den Senf

 

 

miteinander mischen. Eine Knoblauchzehe schälen und

 

 

durch die Knoblauchpresse drücken und ebenfalls

 

 

hinzufügen. Alles gut vermischen - fertig ist die

 

 

Kalbshaxen-Chilisauce.

 

 

 

 

 

Honig kurz erhitzen, dass er nicht mehr so zäh ist. Die

 

 

Rosmarinnadeln klein hacken.

 

 

 

 

 

Die frische Chilisauce, den Honig, Zitronensaft die

 

 

Rosmarinnadeln und etwas Salz miteinander verrühren.

 

 

 

 

 

Die Kalbshaxe waschen, abtupfen und auf ein ausreichend

 

 

großes Stück Aluminiumfolie oder Frischhaltefolie

 

 

platzieren.

 

 

 

 

 

Mit der fertigen Marinade die Kalbshaxe bestreichen und

 

 

mit der Folie dicht verpacken. Ab in den Kühlschrank

 

 

für mind. 3 Stunden durchziehen, besser wäre eine ganz

 

 

Nacht.

 

 

 

 

 

Nach dem Marinieren:

 

 

 

 

 

Die restlichen zwei Knoblauchzehen schälen und achteln.

 

 

Die Kalbshaxe mit den Knoblauchstückchen spicken und mit

 

 

Öl dünn bestreichen.

 

 

 

 

 

Jetzt geht zum Grillen.

 

 

Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten:

 

 

 

 

 

Entweder direkt oder indirekt grillen. Für das indirekte

 

 

Grillen ist an dieser Stelle ein Kugelgrill mit Deckel

 

 

sehr gut geeignet. Eine Tropfschale unter den Haxen

 

 

stellen. Falls indirektes Grill nicht möglich ist,

 

 

sollte die Haxe häufig gedreht werden.

 

Zurück

 

Partner